Verletzungs-Update: Clement Desalle

· 2 Lesedauer

HUGE discounts on 24MX tents.

Press Release

Monster Energy Kawasaki Racing Team-Leader Clement Desalle erholt sich gut von seiner Knie-Operation. Wahrscheinlich wird er schon in den kommenden Tagen das Training wieder aufnehmen können.

Beim Dutch GP holte Clément Desalle sein erstes Saison-Podest, nun, zwei Wochen später, erholt er sich zuhause von einer Operation an seinem rechten Knie, welche nach einem schwierigen GP von Trentino notwendig geworden war. Auf der Jagd nach seinem zweiten Platz im ersten Lauf von Valkenswaard hatte der Belgier Schmerzen in seinem Bein bekommen. „Ich bin ziemlich hart gelandet und hatte sofort Schmerzen im Knie, daher war das zweite Rennen schon sehr hart – aber wir holten das erste Podest“, erklärt er. Nach einer ganzen Reihe Untersuchungen zwischen den GPs von Valkenswaard und Pietramurata, wusste Desalle, dass die Rennen in Italien schwierig werden würden. In der Woche zuvor hatte er aufgrund von Schmerzen im Knie nicht trainieren können.

(ConwayMX)

„Die Untersuchungen haben gezeigt, dass der Meniskus betroffen ist und dass ein paar kleine Knochen-Stücke gebrochen waren, daher haben wir für den Montag nach dem Rennen die Operation angesetzt. Jenes Wochenende war richtig schwierig, zum einen wegen der Schmerzen und dann wegen des Sturzes im zweiten Rennen. Direkt nachdem ich aufgegeben hatte, bin ich mit meinem Vater in Dr. Claes‘ Klinik gefahren, wo ich letzten Montag operiert worden bin“, so der Belgier. Eine Woche nach der Operation hat Desalle bereits mit den Reha-Maßnahmen begonnen. Es bleiben ihm nun drei weitere Wochen, um für Mantova am 11. Mai fit zu werden.

„Sobald aus meinem Knie nach der Operation alles raus war, habe ich diese Woche mit einem Physiotherapeuten angefangen, wieder zu arbeiten – momentan hauptsächlich mit Schwimmen, aber ich konnte auch schon wieder ein paar Fahrrad-Übungen machen. Wir erwarten, dass ich Ende der Woche noch mehr machen kann und ich habe – das ganz sicher – richtig Glück, dass wir gerade eine lange Pause in der WM haben. Ich will vor Mantova noch ein paar Stunden auf dem Motorrad verbringen und bisher ist alles auch wie erwartet gelaufen“, fügte er an. Derzeit ist Desalle Sechster der diesjährigen MXGP-Weltmeisterschaft und das trotz des Nullers in Trentino. Desalle wird in Italien wieder ins Geschehen eingreifen. Sein Teamkollege Julien Lieber wird während der Frühjahrspause der FIM Motocross Weltmeisterschaft noch an einem Lauf der französischen Meisterschaft teilnehmen.

Text: Presse-Mitteilung | Fotos: ConwayMX | Übersetzung: Toni Börner

Wir benutzen Cookies! Mit dem Nutzen dieser Website, erklären Sie sich mit unseren Cookies einverstanden!
Mehr
Fantasy MX Manager
Play & Win Prizes!