Lazarett-Bericht: MXGP von Frankreich

· 2 Lesedauer
MX Vice Podcasts: MXGP of Portugal

Neue Schnäppchen auf 24MX!

Die ersten Saisonstationen der FIM Motocross Weltmeisterschaft 2019 haben bereits einige Verletzungs-Opfer gefordert und vor dem Grand Prix von Frankreich an diesem Wochenende ist diese Liste noch länger geworden.

Beim Grand Prix von Frankreich dabei

Evgeny Bobryshev ist noch nicht wieder 100-prozentig fit, wird aber in Frankreich am Start sein. Wie es für ihn laufen wird ist natürlich noch weit offen und unklar, aber nach einer Verletzung muss immer irgendwann wieder angefangen werden, um sich auf das höchste Level zurückzukämpfen.

(ConwayMX)

Beim Grand Prix von Frankreich nicht dabei

Max Anstiehat zuletzt einige Stürze und Verletzungen gesammelt, in ganz unterschiedlichen Bereichen seines Körpers. Daher will er den Grand Prix von Frankreich auslassen, sich die Wunden lecken und dann in Russland wieder dabei sein.

Calvin Vlandeerenhat sich in seinem rechten Bein eine Infektion geholt und musste erneut operiert werden. Diese Operation ist erfolgt, einen Zeitplan für seine Genesung gibt es noch keinen. Er wird aber sicher noch einige Wochen ausfallen und dieses Wochenende vermutlich auch aus den Top-Ten der Gesamtwertung rutschen.

Iker Larranaga Olanohat sich beim ersten Saisonlauf das Schlüsselbein gebrochen, war aber schon wieder im Sattel. Sein fünfter Grand-Prix-Platz in der Lombardei war das beste Ergebnis seiner bisherigen Karriere. In Agueda stürzte er und brach sich das Handgelenk. Eine Operation ist durchgeführt worden.

(ConwayMX)

Marcel Conijn aus dem Gebben Van Venrooy Kawasaki Team war vor Agueda gestürzt und hatte sich das Schlüsselbein und ein paar Rippen gebrochen. Über seinen Genesungsplan ist noch nichts bekannt. In der MX2-Klasse ist er dieses Jahr noch ohne WM-Punkte.

Conrad Mewsezog sich bei einem Sturz bei der Maxxis British Championship einen Handgelenksbruch zu, der ihn zwei Monate lang zum Zusehen verdonnert. Die Operation wurde kurz vor dem Aguea-Wochenende durchgeführt. Alexander Brown wird ihn ersetzen.

Jeffrey Herlingkommt seinem Comeback immer näher und sitzt wieder regelmäßig auf dem Motorrad. In Russland in zwei Wochen dürfte er wieder dabei sein. Sollte das doch nicht klappen, wird er in Lettland oder Deutschland wieder aufs Motorrad steigen – die Entscheidung dazu behält man sich Woche für Woche vor.

(ConwayMX)

Jose Butron zertrümmerte sich bei einem Tesch-Unfall in der Tschechischen Republik das Fußgelenk und wird für den Rest der Saison 2019 ausfallen. Er wurde über sechs Stunden lang an dieser Verletzung operiert, was die Schwere selbiger zeigt. Er will aber irgendwann zurück kommen.

Nathan Renkenshatte sich bei seinem Sturz in den Niederlanden das Kreuzband gerissen. Eine Operation war erfolgreich, einen Comeback-Termin gibt es noch nicht.

Max Naglkonnte Ende April das Training wieder aufnehmen und plant sein Comeback beim ADAC MX Masters in Möggers. Daher könnte er auch in Russland wieder in der MXGP angreifen.

Interview: Lewis Phillips | Fotos: ConwayMX | Übersetzung: Toni Börner

Wir benutzen Cookies! Mit dem Nutzen dieser Website, erklären Sie sich mit unseren Cookies einverstanden!
Mehr
Fantasy MX Manager
Play & Win Prizes!