Im Gespräch: Mitch Evans

· 2 Lesedauer

The deal of the week on 24MX!

MX Vice Podcasts: MXGP of Latvia

Mitch Evans war im Aufwärtstrend, als er beim Grand Prix von Lettland auf Rang sieben der WM-Wertung zurückfiel. Er war gestürzt. Das Gute daran ist, dass er keine schweren Verletzungen davongetragen hat und somit in Deutschland am Wochenende dabei sein wird.

MX Vice: Du bis gestern und heute gestürzt. Damit solltest du aufhören, damit tust du dir keinen Gefallen.

Mitch Evans:Ja, mein Vater sagt mir dasselbe. Die Streck war heute hart, aber am Samstag der Sturz war in einem der langsamsten Abschnitte. Ich habe da einfach einen kleinen Fehler gemacht. Ich habe meinen Fuß nicht wieder hoch bekommen und blieb in einer Furche hängen und bin ziemlich hart aufgeschlagen. Ich war danach etwas benommen. Heute lag der Sturz dann daran, dass ich mental nicht mitgekommen bin. Das Vorderrad ging weg und als ich das merkte, war es schon zu spät.

(ConwayMX)

Es sah so aus, dass du hängen geblieben und dann mehr oder minder gehighsidet bist.

Ja, so war das. Ich bin etwas zu weit nach rechts gesprungen. Ich bin direkt auf Schulter und Kopf gelandet, habe danach nur Sterne gesehen. Mein ganzer Arm war taub – ich konnte das Motorrad nicht aufheben.

Du hast aber das Motorrad aufgehoben uns bist weiter gefahren…

Das Motorrad war im vierten Gang, aber weil ich meine Hand nicht spürte, konnte ich die Kupplung nicht richtig raus lassen. Dabei bin ich fast wieder gestürzt.

(ConwayMX)

Du sagst du warst etwas benommen – und durftest heute trotzdem die Rennen fahren.

Ja, es war nicht so schlimm. Ich konnte mich an den gesamten Sturz erinnern. Ich habe halt nur Sterne gesehen. Im Warmup habe ich mich wieder gut gefühlt. Ich wusste aber, dass ich etwas hinterher hänge und langsame Entscheidungen treffe. Ich habe Wellen gefahren und dann erst gemerkt, dass sie da waren.

Alle MX2-Piloten haben gesagt, dass die Strecke vor euren Rennen zu sehr bearbeitet wurde. Siehst du das auch so?

Nein, da bin ich komplett anderer Meinung. Ich glaube, dass sie heute einen guten Job gemacht haben. Sie haben die gefährlichen Stellen entschärft. Meiner Meinung nach war dieses Wochenende das Beste, was die Streckenvorbereitung angeht.

Die meisten anderen MX2-Fahrer würden dich für verrückt erklären. Manche sprachen hier heute von Speedway.

Hast du denn letztes Wochenende mit jemandem gesprochen?

Da war ich gar nicht da.

Das ist mir schon aufgefallen. Letztes Wochenende war es noch schlimmer! Da war nur eine Linie. Dieses Wochenende… naja, vielleicht habe ich mir den Kopf doch härter als gedacht angeschlagen. Aber dieses Wochenende war es rauer und es gab auch mehr Überholmöglichkeiten.

Youthstream macht, was sie machen wollen. Letztes Wochenende gab es viele Stürze und auch dieses Wochenende. Viele Jungs verletzen sich – ob sie Piste nun präparieren, oder nicht… Alle werden aber auch eine andere Meinung dazu haben. Das ist meine.

(ConwayMX)

Du bist wieder angeschlagen. Wie fit wirst du in Deutschland sein?

Ehrlich – meine Schulter war heute kein Problem. Jetzt, wo ich nichts mache, da tut sie weh, aber beim Fahren gab es kein Problem. Das andere war halt meine Bewusstlosigkeit. Mein Daumen tut immer noch weh, da weiß ich nicht was los ist Mittwoch werde ich mich scannen lassen. Wegen der Bewusstlosigkeit werde ich einfach das Telefon abschalten, nicht Fernsehen und in einem dunklen Raum schlafen – dann wird schon alles gut.

Interview: Lewis Phillips | Fotos: ConwayMX | Übersetzung: Toni Börner

Wir benutzen Cookies! Mit dem Nutzen dieser Website, erklären Sie sich mit unseren Cookies einverstanden!
Mehr
Fantasy MX Manager
Play & Win Prizes!