Kein Semarang-Start für Mitch Evans

Summer Sale auf 24MX!
Folge @MXVice auf Instagram.

Mitch Evans hat seinen Start bei der elften Saisonstation der FIM Motocross Weltmeisterschaft 2019 bereits vorzeitig zurückgezogen. Ursprünglich wollte er dieses Wochenende in Semarang erneut probieren zu fahren. Evans wird aber nun auch den Grand Prix von Asien auslassen und will dann in Loket in der Tschechischen Republik wieder an den Start gehen.

„Ich bin traurig aber ich muss sagen, dass ich in Semarang nicht fahren werde, gerade, weil und wie das Qualifying-Rennen letzten Samstag gelaufen ist. Das war klar nicht das, was wir uns vorgestellt hatten, aber ich weiß, dass das jetzt die richtige Entscheidung ist – das waren vier heftige Stürze in drei Saisonstationen. Mein Körper braucht jetzt etwas Zeit, um auszuheilen! Wir schauen jetzt, dass wir in Loket zurück kommen können!“

(Ray Archer)

Auch Livia Lancelot unterstrich diese Entscheidung.

„Wir haben entschieden, dieses Wochenende mit Mitch nicht an den Start zu gehen. Leider hat er seit Lettland Probleme mit zu vielen Stürzen und er hat ein Rennwochenende nicht zu Ende fahren können. Bei dieser Hitze hier in Indonesien und nach seinem letzten Sturz im ersten Rennen von Palembang glauben wir, dass es jetzt besser ist, wenn er sich eine Pause nimmt und in Loket dann wieder 100-prozentig fit angreifen kann. Er hat keine spezielle Verletzung, sein Körper ist nur einfach am Ende und unglaublich geschunden.“

Evans liegt derzeit auf Platz sieben der MX2-WM-Wertung, könnte diese Platzierung aber am Wochenende an Adam Sterry und Bas Vaessen verlieren.

Text: Lewis Phillips | Fotos: Ray Archer | Übersetzung: Toni Börner

Wir benutzen Cookies! Mit dem Nutzen dieser Website, erklären Sie sich mit unseren Cookies einverstanden!
Mehr
Fantasy MX Manager
Play & Win Prizes!