Suspendiert: Christian Craig

Die Alpinestars-Kollektion 2020 – jetzt auf 24MX!
Folge @MXVice auf Instagram.

Christian Craig wurde im Januar darüber informiert, dass es bei seiner Doping-Test-Probe aus Daytona im Vorjahr eine Unstimmigkeit gegeben hat. Nun wurde Craig über die Ergebnisse informiert. Er wird bis zum 09. März 2020 gesperrt. Damit wird er auch für die SuperCross-Saison ausfallen.

„Heute Morgen bin ich über meine Strafe informiert worden“, so Craig. „Die FIM hat entschieden, mich ab dem Testdatum vom 10. März 2018 für zwei Jahre zu sperren.“

„Dass bedeutet, dass ich nun bis 09. März 2020 nicht mehr fahren darf und aus allen bisherigen Ergebnissen gestrichen werde.“

(GEICO Honda)

„Die FIM wollte von mir, dass ich ihnen erkläre, wo das Heptaminol in meiner Probe her kam“, fuhr er fort. „Das ist aber fast unmöglich, wenn sie zehneinhalb Monate damit warten, mich darüber zu informieren.“

„Die Verzögerung dabei konnten sie zwar nicht erklären, aber sie haben mir eine Entschuldigung dafür angeboten.“

„Die FIM glaubt mir zwar, dass ich die verbotene Substanz nicht mutwillig genommen habe, aber sie machten auch klar, dass ich genau darauf achten muss, was in meinen Körper kommt – und sei es mit einem Arzt.“

„Ich werde gegen das Urteil der FIM vor dem Sportgericht Widerspruch einlegen.“

Als Craig erstmals mit diesem Vorwurf konfrontiert worden war, hatte er sofort Untersuchungen eingeleitet, wo diese Substanz her komme, von der er noch nie gehört habe.

Text: Lewis Phillips | Fotos: ConwayMX | Übersetzung: Toni Börner

Wir benutzen Cookies! Mit dem Nutzen dieser Website, erklären Sie sich mit unseren Cookies einverstanden!
Mehr
Fantasy MX Manager
Play & Win Prizes!