Brian Bogers: Schulterverletzung

Die Alpinestars-Kollektion 2020 – jetzt auf 24MX!
Folge @MXVice auf Instagram.

Brian Bogers hatte letztes Jahr in Imola einen schweren Unfall, daher wollte er dieses Mal unbedingt verletzungsfrei bleiben. Das hat sich aber wieder nicht ausgegangen: Im zweiten Lauf stürzte er und verletzte sich an der Schulter. Derzeit gibt es noch keinen Stand über die Schwere der Verletzung, aber Bogers ließ über die HRC folgendes Statement verbreiten:

„Leider ist der Tag nicht gut gelaufen. Ich war 14. im ersten Rennen, fand einfach keinen guten Rhythmus und hatte auf dieser engen und technischen Strecke von Imola meine liebe Mühe. Im zweiten Lauf hatte ich gleich am Anfang einen Abflug und bin hart mit der Schulter aufgeschlagen. Ich bin noch ein paar Runden weiter gefahren und habe es versucht, aber ich musste aufgeben. Ich bin auf dem Weg zurück nach Belgien, um die Schulter untersuchen zu lassen. Danach werden wir wissen, ob ich kommendes Wochenende in Schweden werde fahren können – oder nicht.“

Bogers hat über die Untersuchungen noch nichts veröffentlicht. Da seine sportliche Zukunft derzeit in Frage steht, wird er mit aller Macht auf das Motorrad steigen wollen. Gerüchten zu Folge klopft Bogers gerade bei vielen Teams im Fahrerlager an – hat dabei aber noch wenig Erfolg.

Text: Lewis Phillips | Fotos: Ray Archer | Übersetzung: Toni Börner

Wir benutzen Cookies! Mit dem Nutzen dieser Website, erklären Sie sich mit unseren Cookies einverstanden!
Mehr
Fantasy MX Manager
Play & Win Prizes!