MXoN: Max Anstie verletzungsbedingt nicht dabei

Die Alpinestars-Kollektion 2020 – jetzt auf 24MX!
Folge @MXVice auf Instagram.

Max Anstie wird das MotoCross of Nations Ende September in Assen verpassen. Anstei hat sich beim Grand Prix von Italien den Pneumothorax verletzt und darf auf Anraten der Ärzte die GP-Saison nicht zu Ende fahren. Die Gefahr, dass die Lungen zusammen fallen, ist zu groß.

Eine kleine Chance auf das MotoCross of Nations gibt es für ihn theoretisch noch, allerdings hat Anstie sein Team informiert, dass ihm das Risiko zu groß ist.

„Ich bin dieses Jahr beim MXoN raus. Ich bin in den letzten zwei Wochen durchgezeckt worden und die Ärzte sagen, dass es zu riskant ist und meine Lungen zusammenfallen könnten, wenn ich zu früh wieder ans Limit gehe und meinen Körper und meine Lungen pushe. Daher bin ich für das Nations dieses Jahr raus. Das ist wirklich enttäuschend, denn ich habe mich auf dieses Rennen jetzt schon lange gefreut! Ich wünsche Mark und all den Jungs im GB-Team für Assen viel Glück! Die Ärzte sagen, dass ich Anfang Oktober wieder pushen kann – es ist nur schade, dass dann schon alle Rennen vorbei sein werden.“

Max Anstie, Ben Watson und Shaun Simpson waren zunächst als Team Großbritannien nominiert worden. Wer Anstie und Watson ersetzt, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt.

Text: Lewis Phillips | Fotos: Ray Archer | Übersetzung: Toni Börner

Wir benutzen Cookies! Mit dem Nutzen dieser Website, erklären Sie sich mit unseren Cookies einverstanden!
Mehr
Fantasy MX Manager
Play & Win Prizes!